Pressebericht Lupfenlauf 2014

Schneller geht immer! Wieder neue Streckenrekorde und

neuer Teilnehmerrekord beim Lupfenlauf 2014 in Talheim.

Was haben der Lupfenlauf und der Berlin Marathon gemeinsam? Nicht viel, aber zwei Gemeinsamkeiten konnten wir am vergangenen Sonntag erkennen: Zum einen haben Starter aus der Bundeshauptstadt Berlin teilgenommen, und zum anderen gab es wieder neue Streckenrekorde zu vermelden. Erfreulich für den Veranstalter war zudem der neue Teilnehmerrekord mit 343 angemeldeten Startern.

Eine Woche nach dem fabelhaften neuen Weltrekord beim Berlin Marathon wackelten auch beim Lupfenlauf die Rekorde. Drei neue Bestmarken sind am Sonntag gesetzt worden.

Auf der anspruchsvollen 12km-Strecke war Vorjahressieger Max Fetzer von den Triathleten des TV Mengen, bisheriger Streckenrekordhalter mit der Bestzeit von 45:26 Minuten ebenso am Start, wie Simon Friedrich vom TSV Straßberg (führender in der Silberdistel Cup Wertung) und Max Kreiner vom SV Meßstetten, ein starker Lokalmatador. Zwischen diesen drei Startern entwickelte sich ein Dreikampf am Start, der aber recht schnell zu einem Zweikampf zwischen Fetzer und Friedrich, die beide sehr gut aufgelegt waren, reduzierte. An den Aufstiegen zum Reiterhof Haug und zum Jagschloss Öfingen war es ein Kopf-an-Kopf rennen zwischen den beiden, doch kurz vor Ortseingang Talheim konnte sich Simon Friedrich erstmals leicht von seinem Kontrahenten absetzen. Mit einem knappen Vorsprung von 15m ging es für Simon Friedrich auf den letzten Kilometer. Er hatte aber noch Körner im Tank und konnte seinen Vorsprung ausbauen. Das Ziel erreichte Simon Friedrich in einer sensationellen Zeit von 43:12 Minuten und verbesserte die bisherige Bestmarke somit um mehr als zwei Minuten! Der zweitplatzierte Max Fetzer blieb mit 43:47 ebenfalls unter der bisherigen Bestmarke. Max Kreiner belegte mit 46:01 einen hervorragenden dritten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten Reiner Engesser (Power Team SV Lauffen; 46:10) und Martin Mair (Tria-Team Heuberg; 47:31).

Bei den Damen war Ulrike Knoll, Siegerin des Lupfenlaufs 2012 und Vorjahreszweite als Favoritin am Start. Dieser Rolle wurde sie auch souverän gerecht. Sie übernahm von Beginn an Initiative und schaffte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Sie siegte in einer Zeit von 54:28 Minuten gefolgt von Janine Bantle vom Team WERMA Signaltechnik auf Platz zwei (55:42) und Eva Hermann vom TSF Tuttlingen auf Platz drei (58:10). Auf den weiteren Plätzen folgten Sylvia Götz (TSV Balgheim; 58:16) und die junge Emely Schmelz (TSV Trochtelfingen; 59:07).

Um 11:10 war der Startschuss für den Lupfenlauf Light. Bei den Damen war mit Vorjahressiegerin Lea Heim die große Favoritin am Start. Mit ihr kämpften vor allem viele Nachwuchsläuferinnen um den Sieg. Allerdings war Lea Heim auch in diesem Jahr prächtig in Form und verbesserte ihren eigenen Streckenrekord um 21 Sekunden auf 22:04 Minuten. Sehr gute zweitplatzierte in einer Zeit von 25:27 Minuten wurde Tabea Heizmann (TSF Tuttlingen). Auf dem ausgezeichneten Platz landete die U10-Läuferin Prisca Leibach in 26:57 Minuten!

Bei den Herren musste der Vorjahressieger des Lupfenlauf ligth Karl Prem leider kurzfristig seinen Start verletzungsbedingt absagen und so war der Ausgang des Rennens völlig offen. Mit Frank Karotsch von der TG Stockach kristallisierte sich jedoch auf den ersten Rennmetern ein klarer Favorit heraus. Als Routinier beherrschte er seine deutlich jüngere Konkurrenz und schloss mit neuem Streckenrekord ab. Mit der Zeit von 18:21 verbesserte er Karl Prems Vorjahresrekord um 19 Sekunden! Auf Platz zwei landete Marc Schmidt (18:48) vor Simon Jetter (18:54), beide TSF Tuttlingen.

Um 11:15 Uhr gingen die Nordic Walker auf die 10km-Distanz. Die besten Ergebnisse erzielten bei den Damen Angelika Dietrich (1:24:20), Monika Schrenk (1:24:53) – beide Nordic Walking Team Hettich, sowie Sabine Kaltenbach (1:25:07) vom Walking Duo.

Bei den Herren konnte sich Georg Kuder (1:17:23) vor Werner Irion (TV Talheim, 1:18:08) und Harald Dietz (Bodensee-Hüpfer; 1:18:19) durchsetzen.

Nach den Hauptwettbewerben rundeten die Wettbewerbe der Kids Challenge in vier verschiedenen Altersklassen und Distanzen ab. Besonders erfreulich sind hier die über 50 Teilnehmer – ein super Läufernachwuchs hat sich beim Lupfenlauf präsentiert!

Zu guter Letzt duellierten ich sieben Teams beim Büxathlon, einem neu inszenierten Spaßrennen in abgewandelter Form der Wintersportart Biathlon. In 4er Staffeln ging es im 300m Sprint um die Sporthalle ehe es dann am Wurfstand galt, mit drei Würfen zehn Dosen zu treffen oder in die Strafrunde gehen zu müssen. Hier setzen sich die jungen Läufer des Dream Teams TSF Tuttlingen durch.

Die Abteilung Lauf- und Radsport des TV Talheim bedankt sich bei allen Teilnehmern, bei allen Zuschauern, bei allen Helfern, beim DRK, bei der Freiwilligen Feuerwehr sowie bei der Gemeinde Talheim und bei allen die zum Gelingen des Lupfenlaufs 2014 beigetragen haben.

Der nächste Lupfenlauf findet am Sonntag, 04. Oktober 2015 um 11:00 Uhr statt!